Sabina

Jeu sun naschida 1959 a Tarasp ella Engiadina e vegnida entras maridar sesenda en Val Lumnezia.Jeu vai menau cun bia plascher e success biars onns mia atgna stiziun dil vitg a Lumbrein. Dapi plis onns vai jeu astgau collaborar activ ella suprastonza dalla vischnaunca ed el cussegl da scola ed aschia contribuir mia part sil palancau politic. Suenter mia occupaziun sco conluvrera parciala en ina stiziun da spezialitads a Cuera sundel jeu sedecidida da manischar ensemen cun Pirmina Caminada ed enzacontas collaboraturas il cafè Greina al pei da la Greina ed il péz Terri.

Cun quellas caschuns vai jeu saviu cultivar il contact persunal cun la glieud. Quellas sentupadas motiveschan mei, jeu sai tedlar tier bein, cussegliel bugen ed emprovel, cun mia tenuta positiva, savens da dar in bien e beinmanegiau cussegl.

Jeu quentel, che quels signals interhumans seigien impurtonts per nossa societad. Jeu semovel bugen a moda sportiva ella natira e gaudel il ruaus ella Val Lumnezia ed ella Engiadina Bassa.

 


 

Ich bin 1959 in Tarasp geboren und durch meine Heirat im Val Lumnezia sesshaft geworden. Viele Jahre durfte ich meinen eigenen Dorfladen in Lumbrein mit Erfolg führen. Nebenamtlich war ich mehrere Jahre in der Gemeinde politisch aktiv. Nach einer mehrjährigen Teilzeit-Anstellung in einem Spezialitäten-Geschäft in Chur werde ich mich während den Sommermonaten 2017 fast ausschliesslich dem Café Greine widmen.

Bei all diese Tätigkeiten schätze ich einmal mehr persönliche Kontakte, Begegnungen mit den Menschen, zuhören, beraten und aufmunternde Diskussionen. Das ist auch der Grund, weshalb ich zusammen mit Pirmina und jungen Frauen das Café Greina im Jurten-Restaurant in Parvalsauns am Fusse der Greinaebene und dem Piz Terri betreibe.